Phabricator auf einem vHost

Es wird nicht unterstützt, offiziell, aber es geht. Und es ist simpel, trotz Plesk. Mit wenigen Handgriffen und ein paar einfachen Änderungen bei der Installation bekommt man Phabricator auf einem vHost zum laufen. Ein paar Regeln sind trotzdem zu beachten.

Domain

Phabricator will eine eigene Domain oder Subdomain. Die Installation in einem Verzeichnis läuft nicht sauber, ich habs letztenendes aufgegeben und mich dieser Restriktion gebeugt. Seit dem klappts auch 🙂

Da ich mit Plesk arbeite, habe ich das hier fix erledigt.

Apache

Mein Apache wurde nicht weiter konfiguriert. Wenn man sich das Script für Ubuntu ansieht erkennt man, das normalerweise alles wichtige von Haus aus da sein sollte, ansonsten einfach nachinstallieren.

Außerdem soll die Domain konfiguriert werden. Den Schritt habe ich ausgelassen, da hier Plesk schon seinen Dienst verrichtet hat. Das, was in der Config noch fehlt, reiche ich an anderer Stelle nach.

Git

Git musste ich noch auf dem Server installieren. Ist schnell erledigt

apt-get install git

MySQL

Hier habe ich ne Weile gefummelt. Ich wollte unbedingt die Datenbank selbst anlegen. In den Hostingeinstellungen von Plesk wirst du hier aber nicht fündig werden. Trotzdem kann Plesk ein wenig helfen:

Unter den Hostingeinstellungen habe ich den User angelegt. Somit hatte ich zumindest noch eine Verbindung zwischen dem Hosting und der Datenbank.

Danach geht es in die Tools & Einstellungen. Dort gibt es den Punkt Applikationen & Datenbanken und hier den Link Datenbanken.

Man öffnet nun die Datenbank mit einem klick auf den Namen und von hier aus gehts über den Tap Datenbanken weiter zum Webadmin, auch bekannt als PhpMyAdmin 😉 Hier wählt man unter Users den zuvor angelegten User und gibt ihm das Recht, Datenbanken zu erstellen. Fertig.

Installation

Bei der Installation habe ich die drei GIT-Befehle ausgeführt. Somit war der Kram auf meiner Maschine. Es folgten die MySQL-Sachen mit dem zuvor erstellen User.

Jetzt habe ich auch die ausgelassenen Schritte aus der Apache-Konfiguration nachgeholt in dem ich eine .htaccess-Datei im Hauptverzeichnis erstellt habe. Inhalt:

RewriteEngine on
RewriteRule ^phabricator/webroot/index.php - [L,QSA]
RewriteRule ^phabricator/webroot/rsrc/(.*) - [L,QSA]
RewriteRule ^phabricator/webroot/favicon.ico - [L,QSA]
RewriteRule ^(.*)$ phabricator/webroot/index.php?__path__=/$1 [B,L,QSA]

 

Das wars. Ich kann nun über die Weboberfäche weiter arbeiten.

 

2 Antworten auf „Phabricator auf einem vHost“

    1. Hi, sorry, ich hab gerade erst Deinen Beitrag gesehen. Also ich habe meine Quellen bei Bitpucket liegen und Phabricator holt sie sich regelmäßig. Das ist in Ordnung fürs erste. An welchem Punkt scheiterts bei Dir?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.