Rückschritt ist Fortschritt

Nämlich dann, wenn ich, oder wir einsehen, einer falschen, vielleicht unmenschlichen, asozialen oder einer verschmutzenden Idee gefolgt zu sein.

Einsicht und Selbstreflexion, Eigenschaften die dazu dringend nötig sind. Es bedarf auch eine Kontrolle der Gier und des Neids, den wir kulturell vermitteln aber individuell verabscheuen.

Wissenschaft ist, sich empor zu irren, sagt man. Zumindest in der wahrheitstheoretischen Schule. Das ist auch richtig, denn es ist egal ob ich Wahrheitsfindung, aus dem Englischen, oder Wissenschaft, deutsch, betreibe. Was wirklich ist, gilt für jede Kultur. Selbst in Asien und für Waldorfschüler gelten die gleichen Naturgesetze und Mord bleibt Mord.

Ich sage, es ist an der Zeit, Politik mit wissenschaftlichem Blick zu beleuchten. Damit meine ich nicht Politikwissenschaft im Sinne wie man Politik gemacht hat und macht, sondern als soziologische Studie welche Auswirkung Politik hat. Dabei rede ich von dem was das öffentliche und unbestrafte Lügen von gewählten Machtmenschen mit jungen Menschen außerhalb des Systems macht. Was heißt es seinen Freien Willen an der Wahlurne abzugeben? Wie wird damit umgegangen? Werden alle Versprechen des Systems Politik eingehalten? Welche Wirkung hat Politik, so wie sie heute weltweit ist, auf seine Umwelt, also Natur, Mensch, Gesellschaft?

Und was ist eigentlich eine Mögliche Zukunft wenn man sich an die bestehenden Gepflogenheiten halten würde, sie also zur Sitte, zur Norm werden lassen würde? Humanismus und andere Metadiskussionen haben einen Zeck. Erfüllen Sie diesen? Welchen Typus Mensch wird welchen Einfluss erlangen können, nicht nur im System sondern auch durch das System ab uns, denen außerhalb des Systems?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.